Das Ziel im Blick behalten

Schirmherrin Gundula Gause ruft anlässlich der Aktionswoche dazu auf, bei den Themen Blindheit und Sehbehinderung die vielfältigen Möglichkeiten zu sehen.

Liebe Leserin, lieber Leser,

in unserer heutigen, schnelllebigen Welt fällt es häufig schwer, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, obwohl es oft so nahe liegt. Der Alltag nimmt uns stark in Beschlag, Termin folgt auf Termin, nicht selten verliert man den Überblick. Und so schieben wir wichtige, aber scheinbar nicht so dringende Vorhaben auf und lassen Ziele unerreicht, die im Grunde genommen mit wenig Aufwand zu ermöglichen wären.

Verstehen Sie daher das Motto der diesjährigen Woche des Sehens „Das Ziel im Blick!“ als einen motivierenden Aufruf, Vorhaben und Wünsche nicht fallen zu lassen, weil sie einem schwer umsetzbar oder fern erscheinen. Oft ist das Erreichen eines Ziels nämlich schneller und einfacher als viele denken. Dies trifft insbesondere auf gesellschaftliche und persönliche Ziele in Bezug auf die Themen Sehen, Blindheit und Sehbehinderung zu, die auch mir besonders am Herzen liegen.

Das Ziel, die Augen gesund zu erhalten, ist mit regelmäßigen Früherkennungsuntersuchungen beim Augenarzt einfach zu erreichen. Ein Termin pro Jahr kann hier vieles bewirken. Ebenso finden die Belange von blinden und sehbehinderten Menschen Berücksichtigung, wenn jedermann – Privatperson oder öffentlicher Vertreter – für diese von vorneherein sensibilisiert ist. Dabei kann es sich sowohl um den persönlichen Umgang mit Betroffenen als auch um die Gestaltung des öffentlichen Raums handeln. Zuletzt ist auch die Überwindung der vermeidbaren Blindheit in Entwicklungsländern ein Ziel, das zunächst unmöglich zu erreichen scheint, es jedoch nicht ist. Denn 80 Prozent aller dort lebenden blinden Menschen müssten nicht blind sein, wenn ihnen durch Vorsorge und medizinische Behandlung rechtzeitig geholfen würde.

Sehen daher auch Sie im Rahmen der Woche des Sehens die vielfältigen Möglichkeiten und halten Sie mit mir zusammen das Ziel im Blick: Blindheit verstehen und verhüten!

Ihre Gundula Gause

______________________________________________________________________________________

Das Interview mit Gundula Gause "Nachrichtenfrau mit Mission" finden Sie HIER.

Portraitfoto von Gundula Gause

Gundula Gause unterstützt die Woche des Sehens als Schirmherrin. Bildnachweis: ZDF/Kerstin Bänsch

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Partner der Aktion:
Logo der CBM
Logo des DBSV
Logo des BVA
Logo des DKVB
Logo der DOG
Logo des DVBS
Logo der Pro Retina Deutschland