Verleihung des Deutschen Hörfilmpreises 2018

Am 20. März werden im Berliner Kino International an der Karl-Marx-Allee im Rahmen einer festlichen Gala die diesjährigen Preisträger bekannt gegeben.

Insgesamt haben 16 Produktionen mit ihren hochwertigen Bildbeschreibungen die Finalrunde um den begehrten Titel "Bester Hörfilm des Jahres" erreicht. Darunter befinden sich nicht nur Spielfilme, sondern auch Dokumentationen, Serien sowie Kinder- und Jugendfilme. (>> Hier erhalten Sie einen Überblick über die diesjährigen Nominierungen)

Bewährtes und Neues auf der Bühne

Durch den Abend führen wird der beliebte Moderator Steven Gätjen, der diesen Job bereits im letzten Jahr mit Bravour übernahm. Seit Jahren präsentiert der Filmexperte internationale Filmpremieren und führt durch Galas wie dem "Bayerischen Fernsehpreis", dem "Laureus Medienpreis" und dem "Jupiter Award".
Das musikalische Highlight in diesem Jahr wird von der international zusammengesetzte Berliner Band Mighty Oaks geliefert. Die junge Band ist in der hiesigen Musiklandschaft bereits eine feste Größe. Zahlreiche Festival- und TV-Auftritte, komplett ausverkaufte Touren sowie Konzerte in ganz Europa und den USA sprechen für sich.

Neues Jurymitglied

Auch die Jury des Deutschen Hörfilmpreises hat sich neu aufgestellt. Nach 15-jährigem Engagement für den Hörfilm übergibt Dr. Dietrich Plückhahn den Vorsitz der Jury an das langjährige Mitglied Hans-Joachim Krahl. Zum zweiten Mal dabei sind die Produzentin, Regisseurin und Schauspielerin Feo Aladag sowie die Produzentin Dr. Alice Brauner. Als Neumitglied der Jury konnte Verena Bentele gewonnen werden. Seit 2014 ist sie die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen. Zuvor war die ehemalige Weltmeisterin und Paralympics-Siegerin im Skilanglauf und Biathlon schon mehrfach als Moderatorin, Laudatorin und Talk-Gast bei der Verleihung auf der Bühne.

16-jährige Geschichte

Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) verleiht seit 2002 den Deutschen Hörfilmpreis und zeichnet damit herausragende Hörfilme aus sowie Projekte, die diese barrierefreien Filmerlebnisse voranbringen.

Hörfilme ermöglichen es blinden und sehbehinderten Menschen, Filme als Ganzes wahrzunehmen und zu genießen. Diese Filme sind mit einer Audiodeskription (AD) versehen, die in knappen Worten zentrale Elemente der Handlung sowie Gestik, Mimik und Dekor beschreibt. Diese Bildbeschreibungen werden in den Dialogpausen eingesprochen.

 

>> Mehr Informationen zum Hörfilmpreis finden Sie HIER

>> Infos zu Hörfilmen im Allgemeinen finden Sie HIER

Logo des Deutschen Hörfilmpreises 2018

Logo des Deutschen Hörfilmpreises 2018

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Partner der Aktion:
Logo der CBM
Logo des DBSV
Logo des BVA
Logo des DKVB
Logo der DOG
Logo des DVBS
Logo der Pro Retina Deutschland