Schnellnavigation:

Woche des Sehens - Blindheit. Verstehen. Verhüten.

Sie sind hier: Startseite > Das Auge > Augenkrankheiten

Augenkrankheiten

AMD: Die häufigste Erblindungsursache im höheren Lebensalter - die Erkrankung hat eine lange Vorlaufzeit, mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von konservativen und auch operativen Möglichkeiten der Behandlung.

Mehr zur Altersabhängigen Makuladegeneration.

Glaukom: Schmerzlose Erkrankung des Sehnerven, die aus diesem Grund häufig vom Betroffenen zu spät bemerkt wird- von größter Bedeutung ist daher die Früherkennung. Die Erkrankung selbst kann nach Diagnosestellung bestens behandelt werden.

Mehr zum Glaukom.

Diabetische Retinopathie: Wenn ein Diabetes mellitus länger besteht, kommt es regelmäßig zu typischen Netzhautveränderungen. Diese können und sollten frühzeitig mit Laserstrahlen behandelt werden.

Mehr zur Diabetischen Retinopathie.

Retinitis Pigmentosa: Schmerzlose, genetisch bedingte Erkrankung der Netzhaut. Im Verlauf von Jahren kommt es zu erheblicher Sehverschlechterung, insbesondere das Gesichtsfeld wird von außen her eingeengt, während die zentrale Sehschärfe  erst sehr spät betroffen ist. Die therapeutischen Möglichkeiten sind immer noch unbefriedigend. Stammzellentherapie und Gentechnik könnten eine Wende einleiten.

Mehr zur Retinitis Pigmentosa.

Netzhautablösung: Der Patient bemerkt wenn er aufmerksam ist einen "Schatten" im Blickfeld. Bei frühzeitiger Erkennung einer Netzhautablösung ist eine operative Therapie erfolgversprechend.

Mehr zur Netzhautablösung.

Katarakt: Der Patient bemerkt eine diffuse Sehminderung infolge der eingetrübten Augenlinse. Die erfolgversprechende Behandlung besteht im Austausch der getrübten Linse gegen eine neue, klare Kunstlinse - Standardoperation in der Augenheilkunde.

Mehr zum Grauen Star.

Bildmaterial

Die Bilder von Augenkrankheiten können im Pressebereich zum honorarfreien Abdruck heruntergeladen werden.

Partner der Aktion: