Das Projekt BIT inklusiv

Wie arbeiten blinde und sehbehinderte Menschen am PC? Welche Hilfsmittel sind notwendig? Und was ist eigentlich unter dem Begriff „barrierefreie Informationstechnik“ zu verstehen? Um diese und ähnliche Fragen zu beantworten, hat der Deutsche Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS) für sein Projekt „BIT inklusiv“ die sehbehinderte Susan Wepler an ihrem Arbeitsplatz in der Verwaltung begleitet.

Kommentare (1)

  • Karin Philipp am 07.07.2016
    Was den Umgang mit dem PC betrifft, gibt es doch die Möglichkeit der Schriftvergrößerung bzw. der Bildvergrößerung. Ich komme damit ganz gut zurecht bei einer Sehbehinderung von knapp 1/10 und auf dem anderen Auge 2/10 der Sehstärke.

Neuen Kommentar schreiben

Partner der Aktion:
Logo der CBM
Logo des DBSV
Logo des BVA
Logo des DKVB
Logo der DOG
Logo des DVBS
Logo der Pro Retina Deutschland