Schnellnavigation:

Woche des Sehens - Blindheit. Verstehen. Verhüten.

Sie sind hier: Startseite > Für Veranstalter > Tipps für Ihre Pressearbeit

Tipps für Ihre Pressearbeit

Tipps für Ihre Pressearbeit

Nicht alle Veranstalter verfügen über langjährige Erfahrung mit den Medien oder einem gut ausgebauten Presseverteiler mit persönlichen Kontakten. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, damit Ihre Veranstaltung Resonanz in der Presse findet:

 1. Recherchieren Sie die Kontaktdaten von Redakteuren Ihrer regionalen Zeitungen, Radio- und eventuell Fernsehsender. Diese finden Sie im Impressum des jeweiligen Mediums oder auf der entsprechenden Internetseite. Es gibt auch spezielle Branchenbücher, in denen Sie fündig werden können. Diese sind aber meist sehr teuer.

 2. Nehmen Sie Kontakt zu den Redaktionen auf und fragen nach dem Ansprechpartner für Ihr Thema. Es empfiehlt sich, für jedes Medium und jeden Journalisten eine Karteikarte mit folgenden Informationen anzulegen:

  • Name, Anschrift und E-Mail-Adresse der Redaktion und des Redakteurs
  • Erreichbarkeit - beste Anrufzeit etc.
  • Zielgruppe des Mediums
  • Verbreitung, Auflagenhöhe
  • Erscheinungsweise (täglich, wöchentlich etc.)
  • ganz wichtig: der Redaktionsschluss - bis wann muss dem Redakteur die Pressemeldung vorliegen, damit sie rechtzeitig zu Ihrer Veranstaltung erscheint.

 3. Etwa vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin nehmen Sie noch einmal Kontakt zum jeweiligen Journalisten auf und weisen auf die Aktion hin.

 4. Etwa drei Tage vor der Veranstaltung (bitte unbedingt Redaktionsschluss beachten!) schicken Sie Ihre Pressemitteilung an die örtlichen Medien mit Bitte um Abdruck bzw. Hinweis auf die Veranstaltung und eventuell einer persönlichen Einladung zu Ihrer Aktion.

 5. Benutzen Sie als Textvorlage unsere Musterpressemitteilung und ergänzen diese mit Ihren individuellen Daten. Vergessen Sie nicht Ihre Kontaktdaten und geben Ihre direkte Durchwahl an. Denken Sie daran, Journalisten stehen unter Zeitdruck. Vermeiden Sie daher, dass sie sich über die Zentrale zu Ihnen durchfragen müssen. Seien Sie ansprechbar für Rückfragen.

Die Projektkoordinatorin in Berlin, Frau Barrera, hilft Ihnen bei Bedarf gern weiter.

Partner der Aktion: