Internationaler Tag der Netzhaut am 29. September

Am letzten Samstag im September wird traditionell der „World Retina Day“ gefeiert, um auf Erkrankungen der Netzhaut, der Retina, aufmerksam zu machen.

Die Netzhaut ist unabdingbar für das Sehen. Kommt es zu Schädigungen oder Erkrankungen können diese zu gravierenden Folgen führen. Heute sind über 20 Erkrankungen bekannt, die direkt die Netzhaut betreffen. Dazu zählen auch die beiden häufigsten Ursachen für Sehbehinderung in Deutschland: die Diabetische Retinopathie und die altersbedingte Makula-Degeneration, kurz AMD. Von letzterer sind alleine in Deutschland über vier Millionen Menschen betroffen. Die meisten anderen Erkrankungen der Netzhaut sind der breiten Öffentlichkeit jedoch nicht bekannt. Doch vor allem auch auf sie soll am internationalen Tag der Netzhaut, dem „World Retina Day“, aufmerksam gemacht werden.

Ähnlich einer Leinwand

Die Netzhaut, die oft auch als Retina (lateinisch von „rete“ = Netz) bezeichnet wird, ist die innere Augenhaut. Es handelt sich dabei um ein mehrschichtiges, spezialisiertes Gewebe, das den Innenraum des Auges auskleidet. Auf ihr wird das einfallende Licht, nachdem es die Hornhaut, die Linse und den Glaskörper durchquert hat, projiziert – ähnlich einer Leinwand. In ihr befinden sich Sehsinneszellen, die sogenannten Stäbchen und Zäpfen, die das eingefallene Licht in Nervenimpulse umwandeln, die dann über den Sehnerv weitergeleitet werden.

World Retina Day

Der „internationale Tag der Netzhaut“ wird seit 1994 jährlich am letzten Samstag im September begangen, 2018 also am 29. An diesem Tag wollen Vereine und Selbsthilfeorganisationen der betroffenen Menschen auf die Erkrankungen und die Bedeutung der Netzhaut aufmerksam machen.

 

>> HIER finden Sie weiterführende Informationen zu den einzelnen Erkrankungen der Netzhaut

>> HIER finden Sie eine schematische Darstellung des Auges und die Lage der Netzhaut darin

Der Betrachter steht vor einer Frau auf einer Straße, ihr Gesicht in der Bildmitte ist unscharf.

Seheindruck mit altersabhängiger Makula-Degeneration (AMD). Die AMD ist die häufigste Ursache für Sehbehinderung in Deutschland. Bildnachweis: Woche des Sehens

Partner der Aktion:
Logo der CBM
Logo des DBSV
Logo des BVA
Logo des DKVB
Logo der DOG
Logo des DVBS
Logo der Pro Retina Deutschland