Sehbehindertentag 2018 – Sehbehindert im Museum

Am 6. Juni beteiligen sich bundesweit 66 Museen an der Aktion und bieten spezielle Führungen für sehbehinderte und blinde Besucher an.

Leider gibt es in Deutschland nach wie vor kein flächendeckendes Angebot an barrierefreien Führungen durch Museen und Ausstellungen. An vielen Stellen gibt es zwar bereits gute Ansätze – wie Audioguides oder Tastmodelle – doch ist man noch weit davon entfernt, dem Artikel 27 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen gerecht zu werden. In ihm heißt es nämlich, „Jeder hat das Recht, am kulturellen Leben der Gemeinschaft frei teilzunehmen, sich an den Künsten zu erfreuen und am wissenschaftlichen Fortschritt und dessen Errungenschaften teilzuhaben.“

Daher soll am diesjährigen Sehbehindertentag auf positive Beispiele für sehbehinderten- und blindengerechte Angebote in Museen hingewiesen werden. Diese werden jeweils gemeinsam von einem Museum und der Selbsthilfe am Ort präsentiert.

Wünsche sehbehinderter Besucher

Museumsbesucher mit Sehbehinderungen wünschen sich, über das Hören und Tasten hinaus ein Museum auch sehend erleben zu können. Dazu sind jedoch viele Punkte wichtig: vom Design der Internetseite und Informationen in Großschrift über eine kontrastreiche, übersichtliche Gestaltung der Ausstellung bis hin zur Beleuchtung und der Erlaubnis zum Fotografieren – sehbehinderte Menschen sollten die Möglichkeit haben, digitale Kameras zum Heranzoomen von Ausstellungsobjekten zu nutzen.

Bundesweite Vielfalt von Norden bis Süden

Von Wilhelmshaven und Stralsund an den Küsten bis hin zu Kaufbeuren im Alpenvorland – das Angebot der deutschen Museumslandschaft ist vielfältig. Rund um den 6. Juni gibt es entsprechend viel zu entdecken – von der Gebetstrommel bis zur Eiszeitkunst. Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) hat in Kooperation mit dem Deutschen Museumsbund zahlreiche Veranstaltungen und Angebote organisiert. Eine Übersicht über die teilnehmenden Museen finden Sie auf der Internetseite des Sehbehindertentags www.sehbehindertentag.de.

Der Sehbehindertentag

Seit 1998, also seit mittlerweile 20 Jahren, findet der Sehbehindertentag am 6. Juni statt. Jährlich wird ein anderes Thema in den Mittelpunkt gerückt, das näher beleuchtet wird.

Weitere Informationen zum Aktionstag finden Sie HIER.

Eine Übersicht über die teilnehmenden Museen erhalten Sie HIER.

Ein Mann mit dunklen Haaren beugt sich neben ein kleines Modell eines Hauses und berührt das Dach mit seinem Zeigefinger.

Sehbehindert im Museum. Bildnachweis: Woche des Sehens / Friese

Partner der Aktion:
Logo der CBM
Logo des DBSV
Logo des BVA
Logo des DKVB
Logo der DOG
Logo des DVBS
Logo der Pro Retina Deutschland