Welt-Braille-Tag am 4. Januar

Seit 2001 wird jährlich am Geburtstag Louis Brailles der von ihm entwickelten und nach ihm benannten Blindenschrift, der Braille-Schrift, gedacht.

Vor fast 200 Jahren entwarf der früh durch einen Unfall erblindete französische Schüler Louis Braille ein Punktschriftsystem, das blinden Menschen das Lesen von Texten ermöglicht. Schnell verbreitete sich dieses. Nicht nur in Frankreich, sondern auch in anderen Ländern Europas. In Deutschland wurde die nach ihm benannte Schrift beispielsweise bereits 1879 eingeführt. Heute ist sie international anerkannt und wird weltweit genutzt. Für fast jede gesprochene Sprache gibt es auch eine Braille-Schrift.

Und so funktioniert sie

Die Grundform bilden sechs Punkte, die in zwei senkrechten Reihen zu je 3 Punkten nebeneinander angeordnet und so optimal ertastbar sind. Dabei befindet sich links oben Punkt 1, darunter die Punkte 2 und 3. Rechts oben findet man Punkt 4, unter ihm folgen die Punkte 5 und 6.

Diese 6-Punkte-Zelle ermöglicht 63 verschiedene Kombinationen. Entsprechend muss sparsam bei der Vergabe der Punkte umgegangen werden. Aus diesem Grund gibt es in der Braille-Schrift keine eigenen Zeichen für Großbuchstaben, es wird grundsätzlich klein geschrieben. Um doch Großbuchstaben darstellen zu können, werden spezielle Hilfszeichen verwendet, die vor das jeweilige Buchstabenzeichen gesetzt werden. Ähnlich wird es auch bei Zahlen gehandhabt. Hier werden für die Zahlen 1 bis 10 die Buchstabenzeichen für „a“ bis „j“ verwendet. Voran wird ihnen dann ein „Zahlenzeichen“ gesetzt, um deutlich zu machen, dass eine Zahl anstatt ein Buchstabe folgt.

Testen Sie es selbst

In unserem Braille-Simulator finden Sie eine Übersicht über das Braille-Alphabet. Zudem haben sie hier die Möglichkeit eigene Texte in Braille übersetzen zu lassen.

Weitere und tiefergehende Informationen zur Geschichte der Braille-Schrift, ihrer weltweiten Verbreitung sowie zur Braille-(Musik-)Notenschrift finden Sie HIER.

HIER gelangen Sie direkt zum Braille-Simulator.

Ein Heft mit Braille-Schrift, die linke Hadn des Lesers hält das Heft, die rechte Hand bzw. der rechte Zeigefinger gleitet über die Punktschriftzeilen.

Die Braille-Schrift ist heute weltweit verbreitet und zu finden - wie auf diesem Bild aus Haiti. Bildnachweis: CBM

Partner der Aktion:
Logo der CBM
Logo des DBSV
Logo des BVA
Logo des DKVB
Logo der DOG
Logo des DVBS
Logo der Pro Retina Deutschland