Geschichte begreifen: Das Kölner EL-DE-Haus

Veranstalter: Museumsdienst der Stadt Köln

Veranstaltungsort:
NS-Dokumentationszentrum
Appellhofplatz 23-25
50667 Köln

Veranstaltungsdaten:
11.00 Uhr - 12.30 Uhr

Ansprechpartner*in: Dr. Marion Hesse-Zwillus

Erfahren Sie während des Rundgangs mit Heike Rentrop durch die Dauerausstellung „Köln im Nationalsozialismus“ und die Gedenkstätte Gestapogefängnis mehr über die Geschichte des EL-DE-Hauses und die NS-Zeit in Köln – erstmals erzählt auf eine ganz neue Art und Weise: Anhand verschiedener Exponate wird die Geschichte tastend erfahrbar. Als Beispiele aus der Geschichte, zur näheren Erläuterung des Gesagten, aber auch zur haptischen Illustration können die Originale und die Geschichte im Wortsinne begriffen werden.

Die Veranstaltung richtet sich an sehbehinderte und blinde Menschen, deren Bedürfnissen wir mit diesem eigens für diese Zielgruppe entwickelten Format entsprechen möchten.

 

Um Anmeldung wird bis zwei Tage vorher gebeten, da die Plätze begrenzt sind. Ihre Anmeldung für diese Führung nehmen wir auch zu unseren Servicezeiten Di. bis Fr. 9.00 bis 12.00 Uhr und Do. auch 13.00 bis 15.00 Uhr unter der Rufnummer 0221/221-32563 entgegen.

Weitere Hinweise zu Ihrem Museumsbesuch finden Sie unter: www.museenkoeln.de/portal/Hinweise-zu-Ihrem-Museumsbesuch-von-A-Z

 

Die Partner der Woche des Sehens: