„Einmischen, mitmischen, aufmischen“

Am 3. Dezember 2020 ist Welttag der Menschen mit Behinderungen. Auch Partner der Woche des Sehens beteiligen sich an diesem internationalen Aktionstag, der die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen voranbringen will.

In vielen Ländern der Welt und bei den Vereinigten Nationen (UN) machen an diesem Tag Menschen mit und ohne Beeinträchtigung auf die Situation von Menschen mit Behinderungen aufmerksam, fordern ihre gleichberechtigte Teilhabe ein und legen Handlungsbedarfe offen.

Vermeidbare Blindheit verhindern

Die Christoffel-Blindenmission (CBM) machte im Vorfeld des Welttags der Menschen mit Behinderungen mit einer Großprojektion in Berlin auf das Thema vermeidbare Blindheit aufmerksam. Denn rund 190 Millionen Menschen weltweit sind blind oder stark sehbehindert, obwohl es verhindert werden könnte.
Davon betroffen sind vor allem arme Menschen in Entwicklungsländern. „Diesen Missstand können und wollen wir nicht länger hinnehmen“, erklärt CBM-Vorstand Dr. Rainer Brockhaus. „Neben den Anstrengungen von Organisationen wie uns ist auch die deutsche Regierung gefragt, sich stärker beim Kampf gegen vermeidbare Blindheit zu engagieren.“

Mehr Gleichbehandlung durch Partizipation

Die PRO RETINA und der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) weisen auf die Welttagsveranstaltung des Deutschen Behindertenrates hin. Sie steht unter dem Motto "Einmischen, mitmischen, aufmischen - Perspektiven politischer Partizipation". Die Beteiligten der Veranstaltung präsentieren dort unter anderem das Forderungspapier des Deutschen Behindertenrats (DBR) zur Reform des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes und diskutieren das Gesetz. Neben weiteren Gästen wird auch der Bundesminister für Arbeit und Soziales Hubertus Heil für Fragen bereitstehen.
Den Kulturteil der Veranstaltung trägt das Musikkabarett-Duo „Plückhahn und Vogel“ bei, das aus dem blinden Sänger und Juristen Dietrich Plückhahn und dem Pianisten Daniel Vogel besteht.
Näheres zum Tagesprogramm sowie einen Link zur Online-Teilnahme stellt der DBSV zur Verfügung.
 

DBSV: Veranstaltung des Deutschen Behindertenrats
CBM: Großprojektion in Berlin zum Welttag der Menschen mit Behinderungen
UN: International Day of Persons with Disabilities (IDPD) 2020
 

Im Vordergrund eine Straße mit Nachtbeleuchtung mit historischem Steingeländer. Dahinter das Bundeskanzleramt hell erleuchtet. In der oberen linken Ecke der Fassade eine Großprojektion weiße und gelbe Schrift auf rotem Grund: „Millionen Menschen sehen ihre Freunde nicht. Auch ohne Corona. #Blindheit ist vermeidbar“

Mit Großprojektionen unter anderem auf das Bundeskanzleramt macht die Christoffel-Blindenmission (CBM) auf vermeidbare Blindheit aufmerksam. Bild: ©CBM/Joerg Farys

Partner der Aktion: