Woche des Sehens digital

Mit unserem digitalen Angebot möchten wir Sie gerne dabei unterstützen, im Rahmen der Woche des Sehens digitale Aktionen durchzuführen. Die hier präsentierten Materialien stehen Ihnen auch nach der Kampagnenwoche ganzjährig zur Verfügung.

Bevor wir Ihnen jedoch die Materialien und Einsatzmöglichkeiten vorstellen, möchten wir Ihnen ein paar allgemeine Gedanken zu digitalen Aktionen mit Ihnen teilen und Ihnen einige Tipps rund um den Punkt Barrierefreiheit digitaler Medien mitgeben: zu Webkonferenz-Tools und zur Nutzung von Computer, Tablets und Smartphone allgemein.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und Freude für Ihre eigenen Aktionen!

Ein paar Gedanken zu digitalen Aktionen vorab

  • Möchten Sie mit Ihrer Aktion nur angemeldete Personen ansprechen oder soll sie für alle offen sein? Teilen Sie dementsprechend den Teilnehmenden rechtzeitig die Zugangsdaten für Ihre Veranstaltung mit.
  • Informieren Sie die Interessierten über die technischen Voraussetzungen für die Teilnahme.
  • Geben Sie zu Beginn der Veranstaltung die Regeln für die Veranstaltung bekannt, z. B. wann Fragen gestellt werden können, ob Sie Gruppenarbeit anbieten.
  • Bei manchen Aktionen ist es empfehlenswert, dass die Teilnehmenden im Vorfeld Infos oder Aktionsmaterial wie Simulationsbrillen zugeschickt bekommen.

Tipp

Melden Sie Ihre Online-Aktion für die Woche des Sehens direkt an und bestellen Sie Ihr kostenfreies Wunsch-Material dafür: Material und Anmeldung.


Tipps zur Barrierefreiheit

Webkonferenz-Tools

Damit Ihre Online-Aktion möglichst allen Interessierten offensteht, ist es wichtig, dass das von Ihnen genutzte Webkonferenz-Tool (z.B. Zoom, Skype, Teams oder GoToMeeting) barrierefrei bedienbar ist.
Dies sollten Sie auf jeden Fall vor der Veranstaltung überprüfen.

Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) hat dafür eine Checkliste zusammengestellt, anhand derer Sie die Barrierefreiheit verschiedener Tools prüfen können:
Barrierencheck für Konferenzplattformen


Tipp:

Führen Sie diesen Check auch für Tools durch, die Sie bei Online-Meetings im beruflichen oder privaten Umfeld nutzen!


Aktionsidee:

Bauen Sie den oben beschriebenen Check zu einer eigenen Aktion aus und bieten Sie ein Online-Seminar zur Einführung in Webkonferenz-Tools für Menschen mit und ohne Sehbehinderung an.
Dieses Online-Seminar richtet sich an alle Interessierten mit und ohne Sehbehinderung und stellt die Nutzung von einem oder zwei ausgewählten Tools vor.

Die Teilnehmenden lernen, wie man als blinder und sehbehinderter Mensch das ausgewählte Tool bedienen kann.
Dadurch erfahren alle, auch Sehende, worauf sie achten müssen, wenn sie selbst zu einem solchen virtuellen Meeting einladen. So können sie in Zukunft sicherstellen, dass auch blinde und sehbehinderte Menschen ohne fremde Hilfe an ihrem Meeting teilnehmen können.

Idealerweise ist an der Vorbereitung des Seminars eine blinde oder sehbehinderte Person beteiligt, die das Tool kennt, das vorgestellt werden soll. Das Online-Seminar wird dann am besten von dieser Person zusammen mit einem sehenden Menschen moderiert.

Wichtig ist natürlich, dass es allen Teilnehmenden möglich ist, sich auch ohne Vorkenntnisse – diese erwerben sie ja ggf. erst im Seminar – in das Tool einzuwählen, um am Seminar teilzunehmen.


Computer, Smartphone und Internet für Menschen mit Seheinschränkung

Für Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen gibt es inzwischen vielerlei Tricks und Hilfsmittel, die die Nutzung digitaler Medien erleichtern. Der DBSV hat dazu eine umfangreiche Sammlung erstellt:
Tipps und Links zu Computer, Smartphone und Internet


Aktionsideen:

Nutzen Sie empfehlenswerte digitale Alltagshelfer wie zum Beispiel die App „Seeing All“ oder „Be My Eyes“? 
Berichten Sie davon, beantworten Sie Fragen von Interessierten und tauschen Sie sich mit anderen Menschen über deren digitale Alltagshelfer aus.

Sehtrainerinnen und -trainer sorgen für gesundes Sehen am Arbeitsplatz. In Ihrer Aktion können sie Tipps fürs Arbeiten am Bildschirm geben und Übungen zur Entspannung und Kräftigung der Augen vorstellen.

Online-Spiele

Unsere Online-Spiele geben einen Eindruck davon, wie blinde und sehbehinderte Menschen ihre Umgebung wahrnehmen.

"Zug in Sicht" - Simulation von Sehbehinderungen

Im Spiel "Zug in Sicht" können Sie und die Teilnehmenden Ihrer Aktion erleben, wie sich drei unterschiedliche Seheinschränkungen auf den Alltag auswirken und auf welche Herausforderungen Personen mit diesen Beeinträchtigungen stoßen, zum Beispiel auf dem Bahnhof.

Wie finde ich mit einem „Tunnelblick“ meinen Weg? Wie kann ich einen Fahrkartenautomaten bedienen, wenn ich sehr unscharf sehe? Wie komme ich an Passanten vorbei, wenn ich genau da, wo ich hinschaue, nichts sehe?

Diese drei Sehbehinderungen simuliert das Spiel: Ausfälle am Rand des Gesichtsfeldes wie bei einem Grünen Star oder einer Retinitis Pigmentosa, zentraler Gesichtsfeldausfall wie beispielsweise bei einer Altersbedingten Makula-Degeneration (AMD) oder unscharfes Sehen wie beim Grauen Star oder sehr starker Kurzsichtigkeit.  

Verfügbarkeit: Laptop und PC: Das Spiel kann online im Browser sowie auf Mobilgeräten gespielt werden. Mobilgeräte: kostenfreie App in den Appstores von Google und Apple

Zielgruppe: Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab dem älteren Grundschulalter.

Spieldauer: ca. 3-8 Minuten

Online-Spiel "Zug in Sicht"

Nach oben

"Blind zum Bus" - Simulation von Blindheit

In diesem Spiel orientieren Sie sich allein anhand akustischer Signale, um den Weg aus dem Haus zum Bus zu finden. Wie finde ich meinen Schlüssel? Wie komme ich über die Straße? Wie bewege ich mich über einen großen Platz auf ein Ziel zu? Das Spiel möchte einen ersten Eindruck geben, wie blinde Menschen ihre Umgebung wahrnehmen und sich darin bewegen.

Der Bildschirm bleibt weitgehend schwarz. Die zu lösenden Aufgaben bekommen Sie angesagt. Zur Unterstützung begleitet Sie im Spiel eine blinde „Freundin“.

Verfügbarkeit: Laptop und PC: Das Spiel kann online im Browser gespielt werden. 

Zielgruppe: Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab dem älteren Grundschulalter.

Spieldauer: ca. 5-10 Minuten

www.woche-des-sehens.de/spiel/blind-zum-bus 

Nach oben

Schulmaterial

Für den Online-Unterricht steht unser beliebtes Schulmaterial nun auch als Digital-Version zur Verfügung. Die Inhalte entsprechen im Wesentlichen dem zuvor bereits existierenden Material für den analogen Unterricht zum Download. Wir haben die Aufgaben jedoch dahingehend angepasst, dass Schüler und Schülerinnen sie allein oder zu zweit online bearbeiten können.

www.woche-des-sehens.de/schulmaterial/digital

Nach oben

Virtuelles menschliches Auge

Sie möchten in einem Vortrag den Aufbau des menschlichen Auges anschaulich erläutern? Nutzen Sie dafür einfach unsere virtuelle Darstellung der Augenanatomie. 
Bei Klick auf die jeweiligen Teile des Auges erscheint die entsprechende Bezeichnung. Insgesamt sind 17 verschiedene Elemente des Auges beschriftet.
Auf der Webseite finden Sie zur Orientierung neben der anklickbaren Darstellung auch eine Abbildung mit allen Beschriftungen.

www.woche-des-sehens.de/das-menschliche-auge

Nach oben

Filme

Unsere Filme können Sie bei einer digitalen Aktion gut einsetzen. In verschiedenen Clips berichten blinde und sehbehinderte Menschen über ihren Alltag. Die Simulationsfilme zeigen, wie man mit verschiedenen Augenerkrankungen sieht. Zudem gibt es zahlreiche Informationen zur Augenmedizin in Deutschland und weltweit.
Nicht zuletzt gibt eine blinde Frau Schminktipps. 
Unsere Filme finden Sie auch als Hörfilmfassungen.

www.woche-des-sehens.de/filme 


Aktionsidee

Informieren Sie über eine bestimmte Augenerkrankung und zeigen Sie den entsprechenden Film dazu. Anschließend können betroffene Menschen über ihre Erfahrungen berichten und aus erster Hand Fragen zum Umgang mit der Erkrankung beantworten.

Mustervorträge und Template

Für Online-Vorträge und Info-Veranstaltungen rund um die Themen Auge, Blindheit und Sehbehinderung bieten wir Ihnen unsere Mustervorträge an. Die fertigen Powerpoint-Präsentationen stellen die drei Unterthemen der Woche des Sehens aus den drei Fachbereichen Augenmedizin, Selbsthilfe und Entwicklungszusammenarbeit vor. 
Als Vortragende beachten Sie bitte auch die Notizen in den Powerpoint-Dateien. Dort finden Sie wichtige inhaltliche Informationen zu den Vorträgen.

Zudem haben wir eine Blanko-Vorlage für einen Vortrag für Sie erstellt. In diese können Sie die Inhalte zu Ihrem eigenen Thema zur Woche des Sehens einfügen.

Mustervortrag zur Augenmedizin „Neue Einsichten – mit Kennerblick und moderner Diagnostik“

Mustervortrag zur Selbsthilfe „Neue Einsichten – gemeinsam Barrieren überwinden“

Mustervortrag zur Entwicklungszusammenarbeit „Neue Einsichten – Neue Aussichten“

Mustervortrag Blanko-Vorlage für Ihren eigenen Vortrag

Nach oben

Braille-Simulator, Quiz und optische Täuschungen

Nicht zuletzt können auch der Braille-Simulator, ein kleines Quiz zu Sehbehinderungen und die optischen Täuschungen aus unserem digitalen Online-Angebot Ihre Online-Aktion abrunden.

 

Nach oben

Ideen für Telefon-Aktionen und weitere Online-Veranstaltungen finden Sie auch bei unseren Aktionsideen für Veranstaltungen in Corona-Zeiten.

Partner der Aktion: