Berlinale 2017: Sieben Hörfilme im Programm

Am 9. Februar startet die 67. Berlinale. In diesem Jahr werden blinden und sehbehinderten Kinofans sieben Filme und zehn Aufführungen geboten.

Bis zum 19. Februar haben Kinofans bei den Internationalen Filmfestspielen in Berlin, der so genannten Berlinale, die Möglichkeit rund 400 Filme zu bestaunen. Darunter überwiegend Welt- und Europapremieren. Dabei werden alle Genres, Längen und Formate gezeigt, die die internationale Filmbranche zu bieten hat.

Hörfilme im Programm

In diesem Jahr sind auch sieben Hörfilme für blinde und sehbehinderte Kinobesucher im Programm des Festivals. Diese sind:

  • Beuys
  • Bis dass der Tod Euch scheidet
  • Helle Nächte
  • Kamikaze
  • Schwarzer Kies
  • Tiger Girl
  • Wilde Maus

Nähere Informationen zu den Spielzeiten und den Spielorten der Hörfilme sowie zum Ticketkauf finden Sie auf der <link http: www.berlinale.de de programm inklusion index.html external-link-new-window external link in new>speziellen Seite der Berlinale sowie unter <link http: www.berlinale.dbsv.org external-link-new-window external link in new>www.berlinale.dbsv.org.

Blick auf den Eingangsbereich des Berlinale Palastes (Theater am Potsdamer Platz)

Der Eingang zum Berlinale Palast. Bildnachweis: Times

Partner der Aktion: